KSR MOTO: TR 125 jetzt auch als "X"

Österreichischer Hersteller bringt jetzt auch Cross-Bike mit selbstentwickeltem Einspritzmotor

Als KSR vor rund 10 Jahren begann, selbst Motorroller und Motorräder mit eigenständigem Design – zumeist von Gerald Kiska – zu entwickeln wurde auch die ehrgeizige Idee geboren, einen eigenen 125 cm³-Einspritzmotor komplett neu zu entwickeln.

Vor vier Jahren wurde das sensationelle Ergebnis jahrelanger Entwicklung in der TR 125 SM erstmals auf den Markt gebracht: Was Leistungs- und Drehmomententwicklung betrifft zählt sie zu den besten Motoren, die in dieser Klasse erhältlich sind, dazu gesellen sich dank ausgefeilter Einspritzsoftware geringer Verbrauch und das aus dem Studio von Gerald Kiska stammende eigenständige und bis ins Detail ausgefeilte Design.

Nun legt KSR noch einmal nach und bringt dem Wunsch vieler Kunden entsprechend auch eine Cross-Variante. Im Gegensatz zur Supermoto verfügt die TR 125 X über grobstollige Geländereifen. Ideal für alle, die sich auch einmal abseits befestigter Straßen bewegen möchten.

Das Beste daran: SM und X gibt es zum selben Preis!

Weitere Informationen

Zurück

printRSS-FeediCalfacebookissuu